Während sechs Stunden hielt sich die 17-jährige Vera am
alten Geländer der hohen Brücke fest. Es war nass und kalt an diesem
verhängnisvollen Donnerstag. Wie hatte sie dies bloss so lange aushalten
können? Wie gross muss ihre Verzweiflung gewesen sein, die sie so lange in Schwindel erregender Höhe über dem Abgrund ausharren liess.
Bis sie nicht mehr konnte.

Veras Mutter schildert in diesem erschütternden Bericht das Leben von Vera. Sie erzählt die Vorgeschichte, die zu diesem tragischen letzten Schritt führte, und wie die Familie danach versuchte, ihr Leben neu zu ordnen. Und sie stellt wichtige Fragen. Musste es wirklich so weit kommen?

Vorwort von Dr. med. Berthold Rothschild, Zürich, Psychiater und Buchautor.

Heidi Jans Buch - Die Brücke
Bestellen
200 Seiten, sFr. 23.– *
Mit farbigen Abbildungen
Erhältlich ab Ende März 2010
ISBN 978-3-033-02368-0

*plus Porto und Verpackung

Der Erlös aus dem Verkauf des Buches geht an die Stiftung Phönix, Sozialpsychiatrie, Zug
Heidi Jans-Dejung · Aegeristr. 60 · 6300 Zug · Cool Logos, Cool Designs von Thü, Zug, St. Gallen, Zürich, Schweiz